EDAG aeromotive ist Mitglied von bavAIRia e.V.

Was einst als Abteilung für Luft- und Raumfahrtechnik begann, ist heute eine eigene Gesellschaft mit knapp 50 Beschäftigen: Seit über zehn Jahren entwickelt die EDAG aeromotive GmbH, eine Tochtergesellschaft der EDAG Group, nun Engineering-Lösungen für die Bereiche Aerospace und Defence. Das Unternehmen mit Sitz in Gaimersheim ist eines von rund 550 Unternehmen in Bayern, die Services in diesem Bereich anbieten.

Rund 300 dieser Unternehmen sind Mitglied im bavAIRia e.V., die von der Bayerischen Staatsregierung mit dem Management des Clusters Aerospace beauftragt wurden. Seit kurzem zählt auch die EDAG aeromotive GmbH zu den Mitgliedern.

„Der bavAIRia e.V. und das Cluster Aerospace treiben gemeinsam mit der Politik, Industrie und Forschung Zukunftsthemen wie KI in der Luftfahrt oder emissionsfreie Luftfahrt voran. Hier können wir unsere Kompetenzen in diesem Bereich einbringen und maßgeblich zur Weiterentwicklung der Branche beitragen“, erläutert Ralf Rudolf, Geschäftsführer der EDAG aeromotive GmbH, die Motivation der Mitgliedschaft. „Weiterhin können wir uns jetzt noch besser mit anderen Akteuren aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt vernetzen und bei Bedarf Partner für eine zielgerichtete Zusammenarbeit zu identifizieren.“

Mit gleich mehreren Luft- und Raumfahrt-OEM, einigen großen Systementwicklern und über 400 mittelständigen Unternehmen, die wesentliche Wertschöpfungsbeiträge zur Luft- und Raumfahrt leisten, gehört Bayern zu den wenigen internationalen Luftfahrt-Standorten mit einer vollständigen Wertschöpfungskette von der Forschung über den Entwurf bis zum Produkt und dessen Betreuung im Betrieb. Ziel von bavAIRia ist es, diese Unternehmen zu vernetzen, um die globale Wettbewerbsfähigkeit der Branchen zu steigern.

zurück