von links nach rechts: Ralf Rudolf (Geschäftsführer EDAG aeromotive GmbH und Nadine Dier (Geschäftsführerin ELISA Familiennachsorge e.V.)

Die EDAG aeromotive GmbH spendet 800 EUR an den Verein ELISA Familiennachsorge e.V.

Die EDAG aeromotive GmbH hat den Verein ELISA Familiennachsorge e.V. mit einer Spende in Höhe von 800 EUR unterstützt. Das Unternehmen hatte – wie seine Muttergesellschaft, die EDAG Group – im vergangenen Jahr erneut auf Weihnachtspräsente an Kunden verzichtet und stattdessen die Arbeit von sozialen Einrichtungen bundesweit unterstützt.

„Die Zeit der Corona-Krise hat uns aufgezeigt, wie wichtig soziales Engagement ist. Dies geht über die wertvolle Arbeit der Berufsgruppen, die aufgrund der Corona-Pandemie im Fokus stehen, weit hinaus. Darum hat die EDAG aeromotive GmbH gerne die Arbeit der ELISA Familiennachsorge e.V. auch dieses Jahr mit einer Spende unterstützt. Der Verein leistet gerade in diesen besonders schwierigen Zeiten eine wichtige und bewundernswerte Arbeit für schwerst-, chronisch- und krebskranken Kinder und Jugendliche in unserer Region“, betonte Ralf Rudolf, Geschäftsführer der EDAG aeromotive GmbH. Nach eigenen Aussagen der ELISA Familiennachsorge e.V. werden durch Spenden u.a. Hausbesuche finanziert, die nicht mehr über die Krankenkasse abgedeckt sind, Geschwisterangebote platziert sowie Trauerbegleitung für die gesamte Familie ermöglicht.

Den symbolischen Scheck nahm für die ELISA Familiennachsorge e.V. deren Geschäftsführerin Nadine Dier aus den Händen von EDAG aeromotive Geschäftsführer Ralf Rudolf in Gaimersheim entgegen. Wir bedanken uns auch bei unseren Kunden und Partnern für das Verständnis zum Verzicht auf Weihnachtsgeschenke und die hierdurch ermöglichte Spendenaktion.

zurück

von links nach rechts: Ralf Rudolf (Geschäftsführer EDAG aeromotive GmbH und Nadine Dier (Geschäftsführerin ELISA Familiennachsorge e.V.)